Der untere Bogen wird nicht durchgeschnitten.

Prufen Zustand des Messers und der Schneidleiste .
Bruchbolzen auf festen Sitz prüfen.
Bei Messerwechsel von vorn prüfen ob sich der Exzenterbolzen selbsttätig verdreht.
Messers tiefer stellen, aber auch beachten, daß das Messer nicht zu tief in die Schneidleiste einschneiden
soll. Besonders bei Autotrim-Maschinen gibt es Schwierigkeiten mit dem Materialtransport, wenn das
Messer zu tief in die Schneidleiste einschneidet.

Treppenschnitt
Befindet sich unterschiedliches Material im Stapel wird sich dieses auch unterschiedlich verhalten. Soll
heißen, es wird mit unterschiedlichen Materialien im Stapel (zum Beispiel beim Schneiden von Blocks –
100 Bogen Papier und eine Pappe) wohl keine glatte Schnittfläche zu machen sein. Besteht der Stapel
Schneidgut nur aus einem Material sollten die folgenden Punkte geprüft werden.
Preßdruckeinstellung überprüfen.
Messer mit einem zum Material passenden Winkel einsetzen.
Spiel des Messerbalkens zwischen Ständer und Frontplatte prüfen.

Schartige Schnittfläche, bzw. Messer bricht aus
Frisch geschliffenes Messer einsetzen.
Maßhaltigkeit des Messers prüfen.
Abstand zwischen Messerbalkenrückseite und Preßbalkenvorderkante prüfen.
Ein zum Schneidgut passenden Messerwinkel verwenden.
Messer mit eines zum Material passenden Messertyps einsetzen.
Eintauchtiefe des Messer in die Schneidleiste prüfen.
Eine zum Messer passende Schneidleiste verwenden.
Schneidgut auf Fremdkörper untersuchen.
Prüfen ob Schmutz aus dem Bereich oberhalb der Schnittlinie auf das Schneidgut fällt.
Messer auf Überhitzung prüfen.
Seitlichen Druck auf die Schneide des Messers reduzieren.
Materialverdrängung vor dem Messer durch Einsatz eines Messer mit Vorfase reduzieren